• 29. Januar 2021

Unglückliche Beziehung: Gründe und Lösungsmöglichkeiten

Du fühlst dich in deiner Beziehung unglücklich? Du weißt nicht, wie du das ändern kannst? Dieser Artikel hilft dir, Gründe um mögliche Lösungen zu finden. Dabei beleuchten wir beide Seiten. Wir schauen, welche Rolle Liebe dabei spielt und ob es sich lohnt, dafür zu arbeiten. Denn zu einem guten Leben gehört auch eine glückliche Partnerschaft.

Ehe retten - Transaktionsanalyse

Schluss mit Drama!

Schnell zu lesen!
Der Bestseller, um Drama und Beziehungskonflikte zu beenden.

1. Gründe weshalb du dich in deiner Beziehung unglücklich fühlst


Mensch sind von Natur aus bedürfnisorientierte Wesen. Am wichtigsten sind jene, die unsere Existenz sichern. Dazu gehören Nahrung und Wasser, Luft zum Atmen, Wohnraum, Kleidung aber auch Arbeit und medizinische Versorgung. 

Direkt im Anschluss kommen schon jene Grundbedürfnisse, die uns als Menschen ausmachen. Darunter gehören unter anderem Geborgenheit und Partnerschaft.

Eine der ersten Fragen um festzustellen, warum wir uns vielleicht in einer unglücklichen Beziehung wiederfinden, ist: Sind meine grundlegenden Bedürfnisse, die ich in einer Beziehung habe, gedeckt?

Welche Grundlegenden Bedürfnisse werden in meiner Beziehung nicht erfüllt


Zeit und Nähe

Bekommst du von deinem Partner oder deiner Partnerin genügend Zuneigung? Frage dich, ob du oft genug nette Worte von deinem gegenüber erhältst. Oder ob es zu liebevollen Berührungen und Gesten kommt. Verbringst ihr ausreichend Zeit miteinander? Oder sitzt ihr vor euren Handys oder dem Fernseher und beachtet euch zu wenig? Wenn das der Fall ist, sehnst du dich vielleicht nach mehr gemeinsamer Zeit? Zu wenig dieser kann schnell zu einer unglücklichen Beziehung führen.


Ziele

Kannst du deine Beziehungsziele umsetzen? Viele unglückliche Beziehungen haben darüber noch nie gesprochen: Was will jeder von euch von der Beziehung? Es macht glücklich, wenn der andere dir dabei hilft, deine Ziele zu erreichen. Und umgekehrt. Dabei müsst ihr nicht einmal dieselben Ziele haben. Vielleicht möchtest du unbedingt Kinder, während dein Gegenüber jemanden zum Anlehnen sucht? Beides kann in der Partnerschaft Platz finden. Viele unterschiedliche Standpunkte kann man überein bringen. Bei manchen ist das jedoch auch nicht möglich. Wenn einer unbedingt Kinder möchte und der andere auf gar keinen Fall, dann kann man schauen, ob die Beziehung noch Sinn ergibt.


Sicherheit

Sicherheit ist eines der Grundlegendsten Bedürfnisse einer jeden Beziehung. Wenn dieses nicht erfüllt ist, kann es der ausschlaggebende Punkt sein, warum Paare sich trennen. Grundsätzlich kannst du dich Fragen ob du sich wohl und geborgen neben deinem Partner fühlst? Stärkt er oder sie dein Selbstvertrauen? Wirst du ausreichend unterstützt bei der Ausführung deiner Pläne? Habt ihr finanzielle Sorgen? Falls du dich nicht sicher fühlst, was brauchst du von deiner Umgebung oder deinem Partner? Fehlende Sicherheit ist ein starker Indikator für eine unglückliche Beziehung.


Gemeinsamkeiten

Gibt es genügend Gemeinsamkeiten zwischen dir und deinem Partner? Diese müssen nicht von Anfang an vorhanden sein. Jeder darf auch sein eigenes Leben haben. Es kann jedoch eine Beziehung unglücklich machen, wenn man sich langfristig keine gemeinsamen Schnittstellen schafft. In einer Beziehung geht sie reiten und er imkert. Jedoch haben sie für sich Brettspiele entdeckt. Oder Kochen. Oder Reisen. Werden keine Gemeinsamkeiten entwickelt kann es passieren, dass man nur noch nebeneinander her lebt.


Ungelöste Konfliktpunkte

Keine Angst, wenn man sich liebt, streitet man auch. Alle Paare streiten sich. Die Frage ist nur: Wie enden Konflikte? Bringen sie Klärung und Konstruktives? Oder verhärten sie die Fronten langfristig? Meistens streiten Paare um Kleinigkeiten. Manchmal sind es die großen Themen, die uns unglückliche Momente bereiten.

  • Ein einseitiger Kinderwunsch, wäre ein Beispiel dafür. 
  • Die Enttäuschung über mangelnde berufliche Weiterentwicklung ein anderes.
  • Finanzen entzweien Paare häufig.


Verstanden werden

Wird deine Meinung abgewiegelt? Verstehst du die Beweggründe deines Partners nicht? Oder umgekehrt? Liebe allein hilft nicht, um sich zu verstehen. Es braucht mehr. Sich nicht verstanden fühlen, kann euer Miteinander belasten.

Wobei wir auch schon bei einem weiteren wichtigen Punkt wären:


2. Wie merke ich, dass ich mich in einer unglücklichen Beziehung befinde?

Insert Image

Wir lassen uns gehen, oder richten uns nur noch für andere her

Wenn wir uns nur noch herrichten, für den Barbesuch mit Freunden oder einen gemeinsamen Abend mit Freundinnen. Wenn wir uns länger dem eigenen Spiegelbild für Fremde als für den Partner widmen, können wir uns Gedanken darüber machen, warum das so ist. Einer der Gründe könnte sein, dass wir uns in einer unglücklichen Beziehung finden.


Vermiedene Nähe und gewollte Einsamkeit...

...ist eines der eindeutigsten Anzeichen, dass man unglücklich in der Beziehung ist. Wenn wir lieber ohne Partner als mit unterwegs sind. Wenn wir uns darüber freuen, Zeit alleine ohne ihn oder sie verbringen zu können. Wenn der Sex weniger wird und es einen vielleicht sogar freut, ist das ein Indikator für eine unglückliche Beziehung.


Verleugnen der eigenen Persönlichkeit

Es ist ganz natürlich das wir uns in einer Beziehung verändern. Das kann durchaus positiv sein. Es wird nur dann zu einem Problem, wenn wir das eigene Ich so weit in den Hintergrund drängen, dass wir nicht mehr wissen was uns ausmacht, was uns von unserem Partner unterscheidet. Wir werden unglücklich, wenn wir nicht mehr wissen wer wir sind.


Schwindendes Selbstbewusstsein

Das eigene Selbstbewusstsein hängt an der Wahrnehmung, die man von sich hat. Positive Anteile der Wahrnehmung werden in einer glücklichen Beziehung von unserem Partner gestärkt. Wenn wir aber vor allem auf Fehlverhalten hingewiesen werden, entmutigt und abgewertet werden, dann kann das schnell zu einem sinkenden Selbstbewusstsein führen. Die Konsequenz: wir sind unglücklich und das überträgt sich auch auf unsere Partnerschaft.


Schluss mit Drama!

Schnell zu lesen!
Der Bestseller, um Drama und Beziehungskonflikte zu beenden.

3. Unglückliche Beziehung: Kommunikation

Insert Image

Einer der häufigsten Trennungsgründe ist, wenn sich ein Partner in einer Beziehung über einen langen Zeitraum einsam, zu wenig beachtet oder nicht wichtig genug fühlt. Unglückliche Beziehung haben oft einen gemeinsamen Nenner: mangelnde oder schädliche Kommunikation.

Miteinander reden, Unklarheiten erfragen und einander zuhören sind das A und O einer jeden funktionierenden Partnerschaft. Sich über die fehlenden Bedürfnisse klar werden, diese auch ansprechen zu können und gemeinsam an Lösungen arbeiten. All das wird nur möglich, wenn Paare das Gespräch miteinander suchen.

Unser Leben ist kurz und einmalig. Daher ist eine unserer kostbarsten Ressourcen Zeit. Auch wenn uns das nicht immer bewusst ist. Die meiste davon verbringen wir mit Menschen die uns nahe stehen, die wir Lieben - zum Beispiel mit unserem Partner oder unserer Partnerin. Wie wir diese Zeit verbringen entscheidet mit, ob wir uns glücklich oder unglücklich fühlen. Daher stellt sich die Frage, warum Menschen an Beziehungen festhalten, die nicht funktionieren, die sie nicht glücklich machen. Meistens gibt es ein unbewusstes Motiv. Was ist dein geheimes Motiv, weswegen du in deiner unglücklichen Beziehung bleibst?

Oft sind wir von Ängsten getrieben. Zum Beispiel Angst des Versagens wenn eine Beziehung nicht funktioniert hat. Oder die Angst vor dem Alleinsein. Trennungen sind schwer. Vor allem dann, wenn man schon viel Zeit investiert hat. Aber bevor man endgültige Entscheidungen trifft, kann man sich überlegen ob es nicht vielleicht jemanden gibt, der einem dabei hilft, die Basis für eine funktionierende Beziehung wieder aufzubauen. Zum Beispiel ein Beziehungscoach


4. Gemeinsam glücklich: Wie kann man eine unglückliche Beziehung retten?


Zunächst sollte man wissen ob es an einem selbst, dem Partner oder beiden liegt, dass man sich mit der Anderen nicht mehr wohl fühlt. Eines ist jedoch klar: um aus einer unglücklichen Beziehung eine glückliche zu machen bedarf es Veränderung.

  1. Was könntest du konkret verändern?
  2. Wo lohnt es sich, Grenzen zu setzen?
  3. Was brauchst du unbedingt von deinem Partner oder deiner Partnerin?

Versucht doch einmal herauszufinden, was ihr gemeinsam an eurer Partnerschaft ändern könnt.

Selbst wenn all diese Punkte ausgeschöpft sind und du immer noch das Gefühl hast, keine gemeinsame Basis für Kommunikation zu finden: Das heißt noch nicht, dass eure Beziehung vor dem aus steht.


Absprachen und Lösungen

Viele von uns kennen Sheldon Cooper aus The Big Bang Theory und haben sich über seine Beziehungsrahmenvereinbarungen lustig gemacht. 

Sheldon Cooper aus der Serie "The Big Bang Theory" könnte ein Beispiel für eine übertriebene Erwachsenen-Haltung sein.

Absurderweise ist es überaus hilfreich Absprachen zu treffen um an jenen Punkten zu arbeiten, die Verantwortlich für die unglückliche Beziehung sind. Dem Partner Vorschläge zu unterbreiten, diese aufzuschreiben und umsetzen kann ein Schritt in Richtung funktionierender Beziehung sein. Das funktioniert vor allem dann, wenn man auf ehrliche Weise über die Themen spricht, die einem auf der Haut brennen. Benutzt der Partner das Handy zu oft? Oder brauchst du mehr Ordnung? Nur wenn man die Ursachen behebt wird man dauerhafte Lösungen finden, die eine Trennung verhindern. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du solche Absprachen treffen kannst, könnte dieser dreitägige Minikurs das Richtige für dich sein:

Wichtig ist: Seid kreativ. Sprecht alles an, was euch auf dem Herzen liegt. Macht keine Vorwürfe, sondern bleibt bei euren Bedürfnissen. Dabei hilft das Bewusstsein, dass solche gemeinsamen Absprachen Vertrauen aufbauen, jedoch auch zerstören können - wenn man sich nicht daran hält. Daher sollte man sie nur treffen, wenn man weiß, dass man sie auch einhalten kann. Auch hierbei kann dir geholfen werden.


Was wenn nichts mehr hilft - unausweichliche Trennung?

Wie endet eine unglückliche Beziehung?

Manchmal ist eine Trennung unausweichlich. Wenn du keine gemeinsame Grundlage mehr siehst oder sogar sich ausschließende Ansichten, dann ergibt eine Trennung Sinn.

Menschen tendieren oft dazu, auf Hilfe von außen zu verzichten, da sie es als Zeichen von Schwäche sehen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Sich Hilfe zu suchen, um eine Partnerschaft zu retten, um eine glückliche Beziehung zu führen, ist ein Zeichen von Stärke. Es braucht Mut sich einzugestehen, dass man nicht immer alle Probleme alleine lösen kann. Wer schon mehrere Beziehungen geführt hat, weiß das dieselben Probleme die man bereits hatte auch mit einem neuen Partner entstehen können. Solche unbewussten Beziehungsmuster setzen sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit fort. Bevor man sich trennt, kannst du dir überlegen ob es nicht vielleicht doch Sinn ergibt, einen Experten zu Rate zu ziehen. Oft kann es schon hilfreich sein, wenn beide sich überlegen, weshalb sie als Paar zusammengefunden haben.

  • Kannst du dich daran erinnern, wie du dich in deinen Partner verliebt hast?
  • Was habt ihr gemeinsam miteinander gemacht?
  • Was hat euch glücklich gemacht?
  • Sind noch genügend Gefühle für den anderen vorhanden?
  • Gibt es eine Basis des Vertrauens?
  • Ist wirklich jeder Schritt gesetzt worden um die Situation zu verbessern?


Um mehr zum Thema Beziehungscoaching zu erfahren, schau mal hier...

Nicht immer ist eine Trennung sinnvoll. Nicht immer bedeutet sie, das sich beide Menschen am Ende besser fühlen. Glücklich sein, ist essenziell für jede Partnerschaft. Dazu kommt es in vielen Fällen nur, wenn man dafür arbeitet. Gerade in einer Krise kann uns bewusst werden, wie wichtig es ist mit jemandem zusammen zu sein, den man liebt.

Kommunikationstraining und Coaching sind Werkzeuge, die heutzutage zur Verfügung stehen. Sie können ungeahntes bewirken.


Schluss mit Drama!

Schnell zu lesen!
Der Bestseller, um Drama und Beziehungskonflikte zu beenden.

Artikeldaten:
Unglückliche Beziehung - Gründe und Lösungsmöglichkeiten
Name des Artikels:
Unglückliche Beziehung - Gründe und Lösungsmöglichkeiten
Kurzbeschreibung:
Unglückliche Beziehungen entstehen durch nicht erfüllte Bedürfnisse. Finde heraus, was dich unglücklich macht und werde es los.
Autor:
Publisher:
TA+
Logo:
>