Transaktionsanalyse 101 – Alles was du wissen musst!

Transaktionsanalyse (TA) ist ein spannendes und mächtiges Werkzeug der Selbsterforschung und Kommunikationsführung. Sie ist auch eine Methode zur Analyse und Veränderung der eigenen Persönlichkeit und Kommunikation. Doch was genau ist eigentlich der Transaktionsanalyse 101 Kurs?

In diesem Artikel gehen wir der Sache auf den Grund. Du lernst:


Übrigens:

Christin-Nierlich-Transaktionsanalyse

Meine Kollegin Christin Nierlich bietet vom 11.-12. Januar 2018 einen Transaktionsanalyse 101 Kurs im Raum Stuttgart an. Deine Chance die Transaktionsanalyse live kennenzulernen. Schicke die Unterlagen an ihre Email-Adresse (im Dokument enthalten). Klicke hier um dir alle Informationen herunterzuladen. (Hier klicken!)

Transaktionsanalyse lernen: Was ist der TA 101 Kurs?

Der Transaktionsanalyse 101 Kurs ist der standardisierte und international anerkannte Einsteiger-Kurs in die TA. Für Anfänger oder zum Auffrischen. "Sein Zweck ist es, die Konzepte der Transaktionsanalyse klar und präzise zu vermitteln." (DGTA-Handbuch)

Die Ziele des Einführungskurses sind:

  • Nach Teilnahme am Kurses kannst du die grundlegenden Konzepte der TA präzise beschreiben.
  • Du hast die Möglichkeit TA-Konzepte zur Lösung von schwierigen Situationen heranzuziehen.
  • Es ist dir möglich zwischenmenschliche Verhaltensweisen einzuordnen.
  • Du bist in der Lage, eigenes Verhalten zu analysieren.

Üblicherweise in Form eines zweitägigen Präsenz-Seminars lernst du anhand des Curriculums der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) die Grundlagen der Transaktionsanalyse kennen. Die DGTA hat in ihrem Handbuch die genauen Richtlinien festlegt.

Ein TA 101-Kurs erfüllt folgende Kriterien:

  • Vermittlung von TA-Konzepten (weiter unten beschrieben)
  • Mind. 12 Stunden Dauer
  • Kursleiter oder Leiterin müssen offiziell anerkannt sein
  • Du möchtest dich persönlich weiterentwickeln?
  • Du möchtest verstehen, was zwischen dir und anderen Menschen passiert?
  • Du möchtest sanft und freudvoll mit anderen Menschen in Beziehung gehen?
  • Durch möchtest dich gegenüber deinem Chef und deinen Arbeitskollegen abgrenzen?
  • Du möchte deinem Partner oder deinen Partnerin nah sein?

Transaktionsanalyse lernen mag für dich der richtige nächste Schritt sein.


Vergleich zwischen Onlinekurs und Präsenzkurs

Es gibt zwei Möglichkeiten deine Einführung in Transaktionsanalyse zu erhalten. Beide schließen mit der international anerkannten Zertifizierung ab. Jedoch haben sie unterschiedliche Vor- und Nachteile, die ich dir vorstellen möchte:

Präsenzkurs

Onlinekurs

Vermittlung der Inhalte:

Abhängig von Gruppe und Kursleiter

Gut strukturiert, alle Inhalte nach TA Cirriculum vorhanden

Lerntempo:

Tempo der Gruppe

Eigenes Tempo

Kosten:

Kursgebürgen, Fahrtkosten, Unterkunftskosten, extra Verpflegungskosten

Kursgebüren

Zeitliche Flexibilität, Konsequenzen bei Absage/Krankheit:

Terminiert, teilweise oder vollständige Zahlung des Seminars

Voll flexibel, 60 Tage Geld zurück Garantie, lebenslanger Zugriff

Ortsgebundenheit:

Ortsgebunden

Ortsunabhängig

Zeitverluste:

Fahrzeiten, Gebunden an Zeitstruktur des Kurses

Zugang zu internetfähigem Gerät, herstellen Internetverbindung

Übungen:

Einzelübungen, Gruppenübungen

Einzelübungen

Kontakt zum Durchführenden:

In Person

Online

Zugriff auf Kursinhalte:

Während des Seminars, Handout

Lebenslang

Fachfragen stellen:

Während des Seminars

Jederzeit

Auffrischen von Inhalten:

Buchen eines neuen Kurses, Coaching, Buch

Schnell durch kurze Videos, jederzeit

Fallbesprechung:

Im Seminar

Via geschlossener Facebookgruppe/ Email

Freies Wochenende:

Belegt durch Seminar

Frei durch freie Zeiteinteilung

Ein Onlinekurs kann meiner Meinung nach langfristig kein Präsenzseminar ersetzen. Um aber einen Überblick und eine tiefergehende Einführung in TA zu erhalten, finde ich einen Onlinekurs besser als eine Präsenzveranstaltung.


So erhältst du das Transaktionsanalyse 101 Zertifikat

Nach Teilnahme an einem 101-Seminar wird von der Kursleitung das Zertifikat ausgestellt.

Es besteht aber auch die Möglichkeit das TA 101 Zertifikat mit Hilfe eines Examens zu erwerben.

Das Examen - geeignet für Berufstätige und Menschen mit Zeitknappheit:

Berufstätige und Eltern müssen häufig mit ihrer Zeit haushalten. Sie haben schon genug zu tun haben und wollen ihr Wochenende nicht in einem Seminarraum verbringen. Oft ist ein Präsenzseminar zudem mit weiten Anfahrten und hohen Nebenkosten (Unterkunft) verbunden.​ Deswegen haben mein Partner Jürg und ich haben einen Online-Grundkurs für Transaktionsanalyse erstellt. Mit ihm kannst du ortsunabhängig und selbstständig im Selbststudium TA lernen und nach erfolgreichem Bestehen der schriftlichen Prüfung das TA 101 Zertifikat erhalten. Informiere dich HIER!

Die TA 101 Zertifizierung ist dein erster Baustein auf deinem Weg in die Transaktionsanalyse. Es ist notwendige Voraussetzung um später weitere Kurse in TA zu belegen. Denn damit weist du nach, dass du mit den grundlegenden Konzepten bereits vertraut bist.

Hier kannst du mehr über die Zertifizierung erfahren...

TA 101 Einführungsseminar: Themen und Inhalte im Detail

In deinem ersten Transaktionsanalyse Kurs lernst du die Definition der Transaktionsanalyse kennen, die Ethik und Werte und wie TA Autonomie definiert. Das Prüfungshandbuch der Transaktionsanalyse benennt konkret die Themen, die im TA 101 Kurs enthalten sein sollen. Hier gehen wir im Detail auf sie ein und klären, was sie bedeuten und wofür sie gut sind. Die Punkte A - H stellen die verbindlichen Themen dar:

A.&B. Stellungnahme zum Zweck des TA-101-Kurses, Ziele

Die Stellungnahme dient der Orientierung. Warum wird überhaupt ein TA 101 Kurs durchgeführt. Welches Ziel verfolgt er. Es werden Absprachen mit den Kursteilnehmern geführt, was sie vom Einführungskurs erwarten.


C. Definition, zugrundeliegende Werte und Praxisfelder der TA

Dieser Bereich sieht zunächst eine Definition der Transaktionsanalyse vor. Die Philosophie und die Werte der TA werden vorgestellt. Sie werden später bei vielen Menschen sogar wichtiger als die vorgestellten Konzepte.

Die TA unterscheidet vier Praxisfelder, in denen sie Anwendung findet:

  • Beratung
  • Pädagogik/Erwachsenenbildung
  • Organisation
  • Psychotherapie

Dieser Punkt dient aus meiner Sicht dazu eine erste Vorstellung von der Struktur der Transaktionsanalyse zu erhalten.

D. Kurze Übersicht über die Entwicklung der Transaktionsanalyse

Wer war Eric Berne und was hat er geleistet? Wie hat er seine Ideen entwickelt? Wann ist Transaktionsanalyse entstanden? Wie ist die Geschichte der TA? Welche TA Organisationen gibt es? Wo kann man sich weiterführend informieren? Diese Fragen sollen unter C. beantwortet werden. Dieser Punkt ist aus meinem Verständnis vor allem dafür da Hintergrundwissen über die TA zu vermitteln.

Eric Berne transaktionsanalyse transaktionsanalyse-online.de

Eric Berne: Der Begründer der Transaktionsanalyse (Du kannst dieses Bild übrigens gern für deine Zwecke verwenden)

E. Ich-Zustände

Ich Zustände Transaktionsanalyse

Die Ich-Zustände stellen das zentrale Modell der Transaktionsanalyse dar, auf dem ein Großteil weiterer Konzepte basieren. Ein Ich-Zustand ist eine Kombination aus Denken, Fühlen und Verhalten. Es gibt drei Stück:

Ich-Zustände-Transaktionsanalyse-transaktionsanalyse-online-de

Ich-Zustände der Transaktionsanalyse

  • Eltern-Ich
  • Erwachsenen-Ich
  • Kind-Ich

Mit den Ich-Zuständen erkennst du, wann du dich in welchem Ich-Zustand befindest und welche Konsequenzen das haben kann. Du wirst auch befähigt zu analysieren, in welchem Zustand andere sich befinden. Du kannst dann entscheiden, ob dein Zustand der gegenwärtigen Situation angemessen ist oder ob du ihn ändern willst. Du kannst aber auch andere dazu einladen den Ich-Zustand zu wechseln. Du lernst im Detail:

  1. Defintion von Ich-Zuständen
  2. Das Strukturmodell der Ich-Zustände
  3. Erkennen und Diagnostizieren von Ich-Zuständen
  4. Das Funktionsmodell der Ich-Zustände
    • Kritisches Eltern-Ich
    • Fürsorgliches Eltern-Ich
    • Erwachsenen-Ich
    • Freies Kind-Ich
    • Angepasstes Kind-Ich
    • Rebellisches Kind-Ich
  5. Trübung und Ausschluss

F. Die Analyse von Transaktionen

Transaktionen Transaktionsanalyse

Sobald du die Ich-Zustände kennst, bist du bereit das zweite zentrale Konzept der Transaktionsanalyse zu lernen. Es hat der TA ihren Namen gegeben.

Eine Transaktion ist das Hin- und Her der Kommunikation. Wenn du mich fragst wie spät es ist und ich dir antworte: „Es ist kurz nach acht.“ Dann haben wir eine Transaktion ausgetauscht. Mit Hilfe des Konzepts der Transaktionen lernst du die verschiedenen Arten von Transaktionen kennen und analysieren. Du erhältst Impulse wie du sie einsetzen kannst, um noch förderlicher zu kommunizieren.

Transaktion-transaktionsanalyse-online-de

Transaktionen: „Mit einer Überkreuztransaktion beispielsweise kannst du stattfindende Kommunikation aktiv beeinflussen und sie förderlicher gestalten.“

Du lernst im Detail:

  • Definition einer Transaktion
  • Arten von Transaktionen
  • Kommunikationsregeln
  • Optionen
Strokes Transaktionsanalyse

Strokes (svw. „Streicheleinheiten“; Zuwendung etc.)

Strokes stellen eines der drei psychologischen Grundbedürfnisse dar, die Menschen haben. Es geht um Einheiten von Aufmerksamkeit. Du lernst welche Arten von Aufmerksamkeit es gibt und wie du dir gute Aufmerksamkeit holen kannst. Du lernst im Detail:

  • Definition von Strokes
  • Arten von Strokes und was Stroke-Ökonomie ist
    Soziale Strukturierung der Zeit

G. Theorie des Lebensplans - Skript

1. Skriptanalyse

Skript Transaktionsanalyse

Menschen machen sich in ihren prägenden Jahren (circa den ersten sieben) einen Grundreim auf das Leben. Transaktionsanalytiker nennen diesen Grundreim das Lebensskript. Es stellt eine Art Drehbuch deines Lebens dar. Leider hat unser Skript nicht nur positive Aspekte, sondern kann uns in unserer Ausdrucksweise auch einschränken. Indem du dir deines eigenen Skripts bewusst wirst und Methoden zu dessen Änderung lernst, wirst du erneut und diesmal bewusst Autor deines eigenen Lebens. Du erhältst einen psychologischen Radiergummi und Stift um dein Skript nach deinen Wünschen umzuschreiben. Du lernst im Detail:

  • Skriptanalyse
    • „Lebenspositionen“
    • Definition, Ok-ness
    • Die vier Lebenspositionen
    • Der Zusammenhang zwischen Lebenspositionen und Spielen/Skripts
  • Die Entwicklung des Skripts
    • Einschärfungen
    • Zuschreibungen
    • Gegeneinschärfungen
    • Frühe Entscheidungen
    • Somatische Komponenten
    • Programm
    • Die Änderung des Skripts
    • Skriptmatrix und andere Skriptdiagramme

2. Spielanalyse

Spiele Transaktionsanalyse

Du verstrickst dich immer wieder mit einem bestimmten oder mehreren Menschen? Dann kann es sein, dass du in ein psychologisches Spiel verwickelt bist. Sie haben den Vorteil, dass du intensiv mit deinen Mitmenschen in den Austausch gehen kannst, ohne dich wirklich einlassen zu müssen. Sie bieten also auch Schutz. Der Nachteil an ihnen ist, dass im Resultat alle beteiligten Parteien mindestens negative Gefühle empfinden. Die Beziehung nimmt einen Schaden. Spiele können über Jahre laufen. Du lernst:

  • Definitionen von Spielen
  • Gründe fürs Spielen
  • Vorteile von Spielen
  • Beispiele
  • Grade von Spielen
  • Beschreibungen des Spielablaufs
  • „Formel G“
  • Drama-Dreieck

3. Racket-Analyse

Maschen Transaktionsanalyse

Gefühle stellen für viele Menschen eine Herausforderung dar. Sie werden als bedrohlich wahrgenommen oder als etwas Unberechenbares wahrgenommen. Die Racket-Analyse bringt Licht ins Dunkel. Es wird über Grund- und Ersatzgefühle gesprochen und wie du beide auseinanderhalten kannst. Mit diesem Konzept erhältst du eine Landkarte deiner Gefühle. Du lernst:

  • Definition von Rackets
  • Rabattmarken
  • Die Bedeutung von internen/intrapsychischen Prozesses
  • Der Zusammenhang zwischen Rackets und Transaktionen, Spielen und Skript
  • Racketsystem und Racketanalyse

H. Methoden der Transaktionanalyse

Dieses Punkt soll die Frage beantworten, mit welchen Methoden und Settings Transaktionsanalyse arbeitet. Die Gruppen- und individuelle Methode werden besprochen, aber auch neuere Methoden.


Diese Möglichkeiten du hast zur Einführung in die Transaktionsanalyse

Es gibt zwei Möglichkeiten wie der qualifizierte Einstieg in die Transaktionsanalyse gelingen kann:

  • Besuch eines Präsenzseminars
  • Belegen des Onlinekurses

Um dein Präsenzseminar zu buchen hat die Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) ein Trainerverzeichnis gelistet. Dort kannst du dir einen Kursanbieter in deiner Nähe heraussuchen und ein Präsenzseminar buchen. Hier ist der Link zum Trainerverzeichnis DGTA.

Oder du belegst den Online Grundkurs Transaktionsanalyse. Hier geht es zum Onlinekurs!

Ich freue mich darauf dich bald als transaktionsanalytischen Kollegen begrüßen zu dürfen. Dein Steffen

Summary
Transaktionsanalyse 101 – Alles was du wissen musst!
Article Name
Transaktionsanalyse 101 – Alles was du wissen musst!
Description
Transaktionsanalyse (TA) ist ein spannendes und mächtiges Werkzeug der Selbsterforschung und Kommunikationsführung. Doch was genau ist eigentlich der Transaktionsanalyse 101 Kurs?
Steffen Raebricht
Steffen Raebricht
Transaktionsanalyse-online
Publisher Logo

Leave a Comment: