Mein Name ist Steffen

Persönlichkeitsentwicklung ist meine Leidenschaft

More...

Würde ich Geld ausgeben, um mich von mir selbst beraten zu lassen?“ – Erst seitdem ich diese Frage mit einem eindeutigen „Ja.“ beantworten kann, biete ich diese Dienstleistung an. Der Impuls dazu kam, als ich bemerkte, dass immer mehr Menschen auf mich zukommen, um mit mir über sensible Themen zu sprechen. Das ist für mich ein Zeichen, dass meine persönliche Entwicklung an einem Punkt angelangt ist, an dem ich mit meiner Haltung anderen Menschen einen Mehrwert für ihre persönliches Vorankommen bieten kann.

Seit über 10 Jahren arbeite ich kontinuierlich an der Klärung meiner eigenen Persönlichkeit. Durch diesen Weg habe ich die Tiefen der menschlichen Persönlichkeit kennengelernt – vom Umgang mit konkreten Problemen, über Klärung unbewusster Glaubenssätze und Gefühle, bis hin zu mystischen Erfahrungen. Diesen Schatz an Selbsterfahrung verbinde ich mit den modernsten psychologischen Methoden.

Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Mensch zuerst fortgeschritten in der Klärung seiner eigenen Tiefen sein sollte, bevor er sich mit denen von anderen befasst. In mir findest du einen Praktiker, der jetzt auch Coaching und psychologische Beratung anbietet. Um das auf einem professionellen Niveau zu tun, habe ich einige Ausbildungen erfolgreich abgeschlossen.


Weil Professionalität ein Qualitätsmerkmal ist

M.A. Bildungs-/Erziehungswissenschaften

seit 2012; Master of Arts; Studienschwerpunkt: Beratungspsychologie

Heilpraktiker für Psychotherapie

seit 2014

Transaktionsanalytischer Berater

seit 2015, 3-jährige Ausbildung; DGTA-Zertifiziert

NLP-Lehrtrainer

seit 2010; 3-jährige Ausbildung; DVNLP-Zertifiziert – mit Qualifikation zum Lehrtrainer

Praktische Erfahrung

2004 bis 2015 Führungskraft für bis zu 50 Personen

Ständige Weiterbildung

bereits 6 Weiterbildungen in 2017, ständiger Austausch mit Kollegen, internationale Vernetzung, mind. 10 Fachbücher pro Jahr

So bin ich

  • Praxis vor Theorie
  • Guter Zuhörer
  • Empathisch
  • Lebenslanger Lerner
  • Ein Blick ins Buch, zwei ins Leben

  • Imker
  • Nichtraucher, Nichttrinker, Vegetarier
  • Sportler
  • Früh zu Bett-Geher
  • Radfahrer

Warum ich liebe, was ich tue

Mit 17 kaufte ich mein erstes Psychologie-Arbeitsbuch und war begeistert von den Konzepten und Übungen. Als Schüler arbeitete ich im Fast-Food-Restaurant, um mir das nächste Buch leisten zu können. Mit 23 schloss ich meine erste Ausbildung zum NLP-Practitioner ab. Zu diesem Zeitpunkt waren psychologische Techniken für mich am interessantesten, weil sie mir schnellen Erfolg im Außen brachten.

Doch merkte ich, dass Erfolg allein nicht glücklich macht. „Wie glücklich bin ich auf einer Skala von minus 10 bis plus 10?“ Diese Frage stellte ich mir mit 24 Jahren an einem ganz normalen Tag, als ich auf dem Fahrrad zur Uni fuhr. „Minus 4.“ Ich war schockiert von der Antwort, die von tief innen ins Bewusstsein kam. Ich hatte doch alles, was ich wollte: Ein Auto, einen guten Job, ich war sportlich, sah gut aus und kam beim anderen Geschlecht an. Trotzdem gab es dieses unterschwellige Gefühl von „unglücklich sein“.

Das war der Zeitpunkt, an dem ich mich auf die Suche nach meinem Glück machte und dabei Bekanntschaft mit den tieferliegenden Ebenen der Persönlichkeit machte. Aufarbeiten der eigenen Kindheit, Gefühle klären, Wiedergutmachungen, die Wahrheit sagen, Haltungsarbeit, Identitätsarbeit, Abschied nehmen von Altem, Annehmen von Grenzen… Das ging einher mit: Scham, Demut, herzzerreißender Trauer, schwach sein, schauerlicher Angst, großer Wut und unzähligen Tränen. Dann aber auch mit Selbstfindung, Freude, neuer Leichtigkeit, tiefer Wahrheit, neuer Stärke, echtem Selbstvertrauen und herzlichem Lachen.

Diese Arbeit dauert an und wird mich lebenslang begleiten. Deswegen richte ich meine berufliche Qualifikation seit Jahren darauf aus, meine Leidenschaft auf einen professionellen Hintergrund zu stellen. Inzwischen bin ich auf der Skala bei einer plus 8 angelangt. 2016 machte ich im Dschungel von Kolumbien, zusammen mit den Ältesten der dort lebenden Stämme, meine erste mystische Erfahrung von Tod und Wiedergeburt. Ein Erlebnis, das nicht in das „Konzept“ westlichen Denkens passt.

Ein Effekt der Arbeit an mir selbst ist, dass sich auch mein Umfeld positiv entwickelt. Gesundes Wachstum von Lebensqualität und Lebensfreude ist der Antrieb meiner Leidenschaft.

Ich freue mich darauf dich bei deinem Weg zu begleiten

Dein Steffen