• 22. Dezember 2015

Beziehungsstreit - So gelingt ein Happy End 

Meine Partnerin und ich haben manchmal Streit. Ich glaube dass Meinungsverschiedenheiten unter Paaren keine Seltenheit sind. Meistens vertrete ich dann vehement meine Meinung und meine Partnerin ihre. Es ist dann so, dass jeder Recht haben will und die Aussagen des anderen für seine eigene Argumentation interpretiert und (aus-)nutzt. Der Streit erhitzt sich weiter und wird nur durch die Ermüdung eines oder beider Partner beendet. Es bleibt der Eindruck, dass die Auseinandersetzung nichts gebracht hat.

1. Was kann man tun? Eine einfache Gesprächstechnik.

Ein Freund erzählte mir von einer Gesprächstechnik. Mit dem kontrollierten Dialog wiederholt man solange mit eigenen Worten, was man vom Partner verstanden hat, bis dieser zustimmt und sich damit verstanden fühlt. Erst dann bringt man sein eigenes Argument hervor. Dann geht es umgedreht. Der Partner wiederholt solange mit eigenen Worten, was er verstanden hat, bis man selbst dem Wiederholten zustimmt. Das kann helfen, die Beziehung im Streit nicht zu belasten. 

Dabei kommt die Erhitzung des Streits erst gar nicht auf. Denn die Wiederholung des Gesagten mit eigenen Worten nimmt einem schnellen Wortgefecht den Wind aus den Segeln. Außerdem vermeidest du so weitestgehend Missverständnisse. Der Punkt bei Missverständnissen ist, dass sie ganz automatisch aufgrund der Struktur von Kommunikation entsteht. Ohne Rücküberprüfung des Gemeinten bist du zu 100% auf deine Interpretation angewiesen. Dies ist der schnellste Weg ins falsch verstehen.

Schluss mit Drama!

Schnell zu lesen!
Der Bestseller, um Drama und Beziehungskonflikte zu beenden.

Jede dritte Aussage ein Missverständnis

Als ich meine Partnerin nach einer Prozentzahl frage, wie oft ich ihre Aussagen beim Wiederholen falsch verstehe, sagt sie: „30 Prozent“. Das ist ein Drittel. Sie sagt weiterhin: „Und das sind die wichtigen Sachen, die Du nicht verstehst.“ Bin ich jetzt blöd? Gerade bei den wichtigen Themen zwischen Partnern höre ich anscheinend lieber meine eigene Geschichte als das, was meine meint. Ob das bei anderen Paaren genauso ist?


2. Kurzanleitung: Kontrollierter Dialog


Nach und nach verstehen sich meine Partnerin und ich immer besser. Hier ist eine Anleitung des kontrollierten Dialoges für dich:

  • Der Erste tätigt eine Aussage
  • Der andere wiederholt die Aussage mit eigenen Worten so oft, bis der Erste der Wiederholung zustimmt
  • Der andere kann nun seine Aussage hervorbringen
  • Der Erste wiederholt die Aussage mit eigenen Worten so oft, bis der Zweite der Wiederholung zustimmt
  • Nun kann der Erste erneut eine Aussage tätigen


Kontrollierter Dialog transaktionsanalyse-online-de

3. Eine Chance für gegenseitiges Verständnis


Mit Hilfe des kontrollierten Dialoges gibt es die Chance, dass sich der Partner während einer Auseinandersetzung tatsächlich verstanden fühlt. Es gibt die Chance den Streit als konstruktiv und für die Beziehung gewinnbringend beenden zu können.

Doch ein solcher Gewinn ist nicht geschenkt. Erst mit eigenen Worten zu wiederholen, was ich verstanden habe, verlangt mir jedes mal ein gutes Stück Disziplin ab. Viel lieber würde ich sofort mit meinen Ansichten herausplatzen. Mich positionieren und verteidigen. Doch bin ich jedes Mal auf’s Neue überrascht welch positive Wirkung eine Diskussion erzielt, wenn ich daran denke den kontrollierten Dialog einzusetzen. Es wird dann doch zum Geschenk.


4. Beispiel aus meiner Beziehung

  • Ich: „Wenn ich Dich nach meinen Sachen frage, dann will ich lediglich eine Information haben.“
  • Meine Partnerin: „Wenn Du eine Frage stellst (Wo hast Du meinen Laptop hingelegt?) verstehe ich eine Anschuldigung.“
  • Ich: "Nein es ist eine reine Sachfrage."
  • Meine Partnerin: "Du willst also nur wissen, wo Dein Laptop ist?"
  • Ich: "Ja."
  • Meine Partnerin: "Ach so…"


Dein Beispiel

Probiere diese Technik mit deinem Partner aus. Vielleicht gibt es ja ein Streitthema, welches ihr mit dieser Technik einmal bewusst und experimentell angehen wollt? Schreibe mir deine Erfahrungen in die Kommentare.


Über den Autor: Steffen Raebricht 

Gründer von TA+

Transaktionsanalyse-Trainer, Selbstständig, Universitäts-Dozent (UT-Dallas), Trainer, Coach, Autor, Imker

Hier erfährst du mehr über Steffen

Artikeldaten:
Beziehung: Paarstreit mit Happy End
Name des Artikels:
Beziehung: Paarstreit mit Happy End
Kurzbeschreibung:
Na, auch manchmal Streit mit dem Partner? Lerne diese mächtige Gesprächstechnik kennen, um in Streitgesprächen Klarheit zu erzeugen und um ruhig zu bleiben.
Autor:
Publisher:
Transaktionsanalyse-online
Logo:
>