Transaktionsanalyse – Formen von Macht

In unserer Gesellschaft ist es schon beinahe alltäglich, dass wir Macht und Kontrolle ausgesetzt sind. Wenn Du etwas über Machtformen weißt, kannst Du Dich effektiver gegen Einflussnahmen abgrenzen. Der Transaktionsanalytiker Claude Steiner schrieb über sie.

Macht kann physisch und psychisch ausgeübt werden. Sie kann entweder subtil oder offen sein. Diese vier Formen kannst Du kombinieren.

Physisch-offen:
– Mord
– Vergewaltigung
– Schlagen
– Rempeln
– Roher Umgang mit Gegenständen (Tür knallen, auf den Tisch schlagen)

Psychisch offen:
– Beleidigen
– Drohen
– Herausfordern
– Unterbrechen
– Schmollen
– Personen ignorieren
– Dreistes Lügen

Physisch subtil:
– Anrühren (fassen am Ellenbogen, Handschlag länger halten als es angemessen erscheint)
– Drohgebärden (Zeigefinger hoch)
– Einbruch in privaten Freiraum (von wenigen Zentimetern stechend in die Augen schauen)
– Keinen Platz machen
– Physischer Entzug
– Sexuelle Anzüglichkeit
– Nicht in Ruhe lassen

Psychisch subtil:
– Sarkasmus
– Herabsetzung
– Raffiniertes Lügen oder Lügen durch Auslassung
– Spitzfindiges Verhalten
– Werbung und Propaganda
– Vorenthalten von Informationen
– Übergehen von Äußerungen anderer
– Themen ignorieren
– Liebesentzug
– Schweigen
– Rechthaberei
– Ausweichen

Der Trennung zwischen psychisch und physisch verläuft nicht unbedingt scharf.

Formen der Macht - transaktionsanalyse-online-de

Formen der Macht

Diese Einteilung gibt Dir die Möglichkeit Formen der Machtausübung zu erkennen und sie zu benennen. Du kannst Dich auch zunächst selbst reflektieren. Vielleicht versuchst auch du auf andere Einfluss zu nehmen und wenn ja, mit welchen Mitteln? Du kannst erkennen, ob jemand anders versucht auf Dich Einfluss zu nehmen. Gerade bei den subtilen Formen der Macht fiel es mir schwer diese zu benennen. Ich hatte lediglich ein Gefühl dazu, aber keine Worte. Diese Liste hat das für mich verändert. Wenn ich merke, dass jemand versucht mich zu beeinflussen, dann habe ich die Möglichkeit sein Einflussmittel anzusprechen und mich dagegen abzugrenzen.

Macht ist zweiseitig ausgerichtet. Nur indem wir die Macht eines anderen Menschen anerkennen geben wir ihm Kontrolle. Nicht nur als Vorgesetzte, sondern auch als Untergebene haben wir Macht. Ein Leiter kann nicht willkürlich entscheiden, was wir wie zu tun haben. Die Grenzen setzt der Arbeitsvertrag. Sicherlich hat er Druckmittel zur Verfügung. Im schlimmsten Fall die Kündigung. Doch ein gereifter Erwachsener, der um seine Stärken und Grenzen weiß, lässt sich im Härtefall auch davon nicht kontrollieren. Er weiß, was er sich wert ist, hat ein Sicherheitsnetz aufgebaut und weiß, dass es im Härtefall auch andere Jobs gibt.

Im nächsten Beitrag schreibe ich darüber wie Du zu Macht gelangst und wie Du mit ihr umgehen kannst. Übrigens: Wenn Dich ein Thema interessiert, welches ich einmal beleuchten soll, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail oder benutze das Kontaktformular. Bis zum nächsten mal.

Artikeldaten:
Transaktionsanalyse - Formen von Macht
Name des Artikels:
Transaktionsanalyse - Formen von Macht
Kurzbeschreibung:
In unserer Gesellschaft ist es schon beinahe alltäglich, dass wir Macht und Kontrolle ausgesetzt sind. Wenn Du etwas über Machtformen weißt, kannst Du Dich effektiver gegen Einflussnahmen abgrenzen.
Autor:
Veröffentlicht:
Transaktionsanalyse-online
Logo:
>