STRESS & BURNOUT​

​Der Begriff Burnout war nicht immer so verbreitet wie heute. Noch vor ein paar Jahren wusste niemand etwas damit anzufangen. Viele fragen sich:

„​Bin ich betroffen?“

Unserer Meinung nach zurecht. Die gegenwärtige Lebenswirklichkeit vieler Menschen erhöht die Gefahr für einen Burnout. 

​Menschen, die Burnout gefährdet sind,  sind in einem Dilemma gefangen. Sie haben keine Zeit vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, weil sie so viel zu tun​ haben. Auf diese Weise steuern sie weiter auf den Erschöpfungsabgrund zu. Die folgenden Artikel liefern dir konkrete Taktiken und Tipps, wie du einen Burnout vorbeugen kannst:

Burnout vorbeugen

Burnout vorbeugen - Mit diesen 3 Maßnahmen beugst du Burnout vor Du hast Dich verausgabt und weiterlesen...

Burnout Prophylaxe

Burnout Prophylaxe: Die 3 wichtigsten Tipps für Deine Gesundheit  Du arbeitest viel und hast den weiterlesen...

Burnout Ursachen

​Ursachen für Burnout - 3 Gründe, weswegen du in einen Burnout geraten könntest Erschöpft? Lustlos? Keinen weiterlesen...

Burnout Symptome

Burnout ​Anzeichen - Schlage Alarm bei diesen ​Symptomen Du fühlst dich erschöpft? Du willst wissen, ob weiterlesen...

Was tun bei Burnout

Was tun bei Burnout Du fühlst dich ausgebrannt? Deine Batterien sind leer? Du hast keine Kraft weiterlesen...

Gewohnheiten: Die Säulen des Burnout

Gewohnheiten: Die Säulen des Burnout Menschen geraten hauptsächlich aufgrund einer Sache in einen Burnout: Destruktive Gewohnheiten!In weiterlesen...

Burnout effektiv vorbeugen

  • Mit Mit Burnout-Test und Übungen
  • Für die Praxis geschrieben
  • Schnell und leicht zu lesen

​​​Stress bewältigen

​Es kann sein, dass dir beim Gedanken daran, eine Auszeit zu nehmen, unangenehme Gefühle kommen. Vielleicht Scham, Peinlichkeit oder ein Gefühl von Schwäche.

Ignoriere sie!

Ich weiß, das braucht Mut. Es sind jedoch jene Gefühle, die dich in diese missliche Lage gebracht haben. Sie sind wahrscheinlich nicht zu deinen Gunsten kalibriert. Sonst wärst du nicht in deiner misslichen Lage. Du kannst jedoch deine Gefühlsanzeige neu einstellen. Ich helfe dir dabei.

Auch rückständige Gedanken gilt es zu ignorieren: "Das kann ich doch nicht machen." Wenn es dir schlecht geht, hast du das Recht, dich um dich zu kümmern!

Burnout und Gesellschaft

Menschen sind in gesellschaftliche Systeme eingebunden. Wie groß ist der Einfluss dieser Systeme auf den Menschen?

Wir behaupten, dass die Burnout-Symptomatiken nicht nur von den individuellen Faktoren eines Menschen, sondern auch vom gesellschaftlichen Druck stark mit beeinflusst werden. Deshalb erscheint es uns wichtig, auch die persönliche Haltung zu verschiedenen gesellschaftlichen Phänomen zu überprüfen.

Du recherchierst im Internet ein Rezept. Auf einmal wunderst Du Dich warum Dir die Internetwerbung Kochbücher vorschlägt. Dein Kollege hat sich das neueste Schuhmodell gekauft. Obwohl Deine Schuhe noch gut sind schaust Du an Dir runter: „Eigentlich bräuchte ich auch mal wieder neue Schuhe“ - und denkst besorgt an Deinen Kontostand. Alleinerziehende Mütter mit zwei Jobs, Väter, die ihre Kinder nicht sehen dürfen, größere Arbeitsplatzunsicherheit, steigende Anforderungen, jetzt mal wieder eine Weiterbildung?

Nur den Anschluss nicht verlieren. Schnell noch ein Selfie - nicht gut genug geguckt - noch eines - das geht. Ab zu Facebook damit: #SoVielSpaß. Beim Durchblättern des Social Media Anbieters bemerkst du, dass die anderen auch ganz viel Spaß zu haben scheinen. Bei ihnen sieht das alles so leicht aus. Doch warum fühlt sich das bei Dir nicht so an?

Wie geheim sind die Energieräuber?

Mit Energieräubern meinen wir vor allem die inneren, kräftezehrenden Kämpfe und Konflikte, die uns auslaugen. Das können fällige Entscheidungen sein, die wir selbstquälerisch vor uns herschieben; Aber auch strenge innere Gebote, wie wir mit einer problematischen Situation umgehen sollen, die aber für die Lösung gerade dieser Situationen völlig untauglich sind. Sie kosten uns oftmals mehr Energie als wir zur Verfügung haben. Das kann dann schnell in die Erschöpfung führen.

Obwohl wir das Verschwenden von Energie bei unseren Mitmenschen ganz gut beobachten können, sind uns unsere eigenen Energiefresser wenig bis gar nicht bewusst. Was wir da so bei unseren Mitmenschen an energieraubenden Eigenheiten beobachten, das schätzen wir häufig sogar. Allerdings mit der Einschränkung, dass wir uns selbst diese in einem solchen Ausmaß nicht zumuten wollen würden. Die Freundlichkeit eines Arbeitskollegen erinnert uns mehr an Selbstaufgabe, als dass wir ihn darum beneiden. „Ich könnte das so nicht...“, denken oder sagen wir dazu und doch gehen wir still davon aus, dass das für den Betreffenden mit keinerlei Energieaufwand verbunden sei. „Der ist so, dem fällt das nicht schwer“, glauben wir. 

Für den Betreffenden selbst ist die permanente Freundlichkeit der Normalfall. Dass er gefällig ist, nett und umgänglich, rechnet er seinem Charakter zu. Und so wie Freunde von ihm sagen: “der ist halt so”, sagt er von sich selbst: “ich bin halt so”. Mit diesem Gebot und Glaubenssatz verschießt er die Tür zu seinem Innenleben und zu seiner Lernfähigkeit. Er wird so bleiben wie er ist!

Seine Mitmenschen schätzen diese Eigenheit und er selbst schätzt seine Eigenschaften. Da stellt sich die Frage, ob man daran überhaupt etwas ändern sollte?

Was er nicht merkt und was seine Freunde falsch einschätzen: Diese dauerhafte Freundlichkeit ist mit einem sehr hohen Energieaufwand belastet und in manchen Situationen vollkommen nutzlos und vergeudet.

​Dahinter steckt ein psychologisches Konzept vor, dessen Dynamiken massenhaft Energie verbrauchen. Gerade wenn es eng und stressig wird. Es zeigt Dir Wege auf, wie Du diese Dynamiken positiv verwenden kannst, damit Du Erschöpfung und Burnout vorbeugen kannst.

Hast Du die Energieräuber erst einmal in Dein Bewusstsein geholt und umgewandelt, sind sie wie ein hilfreiches Werkzeug im Haushalt, das Dich in vielen Lebenslagen unterstützt. Es umfasst Deine Erinnerungen, Deinen inneren Dialog, Deine Fähigkeiten, Deine Haltungen und Gedanken, Dein Gefühlsleben und Deine Gewohnheiten. Mehr darüber erfährst du hier:

Innere Antreiber Transaktionsanalyse
  • ​Stress ​bewältigen
  • Burnout vorbeugen
  • ​Mehr Energie für die wichtigen Dingen
  • Mehr Gelassenheit für den Alltag


>