• 21. Februar 2020

Transaktionsanalyse Grundüberzeugungen 

Transaktionsanalyse (TA) ist eine Theorie, die gut praktisch vermittelbar ist. Sie macht psychische Abläufe und menschliches Miteinander erklärbar, verstehbar und gestaltbar. Sie hilft vor allem dabei seine kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern. Durch Transaktionsanalyse erfährst du, wie du dich bereits entwickelt hast und wo du noch Potential hast. Durch ihr positives Menschenbild fördert sie wahres Miteinander und setzt auf förderliche Entwicklung. 

1. Was ist Transaktionsanalyse? (TA)

Hier habe ich dir ein Video vorbereitet, wo Transaktionsanalyse erklärt wird:

Transaktionsanalyse Eric Berne

Eric Berne - der Begründer der Transaktionsanalyse


Mehr Infos zur TA findest du hier...

2. Grundüberzeugungen

Die Transaktionsanalyse hat mehrere Grundüberzeugungen, von denen drei jedoch schwerpunktmäßig zu nennen sind:

  1. Die Menschen sind in Ordnung
  2. Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken
  3. Die Kommunikation ist frei und offen

Die Grundüberzeugungen klingen zunächst alltäglich und oberflächlich. Jedoch ist ist ihre Umsetzung im Alltag alles andere als banal.

  • Kennst du einen Menschen, bei dessen Anblick du angewidert eine Augenbraue nach oben ziehen würdest? Vielleicht einen Politiker? Nur weil sie schräg, andersartig, unverständlich, sonderbar und unbegreiflich sind, wird ihre Menschenwürde nicht in Abrede gestellt. Gerade wegen dieser Grundhaltung wird die Transaktionsanalyse zu den “Humanistischen Psychologischen Schulen” gezählt. (Die Menschen sind in Ordnung)
  • Oder tust du auch Dinge, die sich „gehören“? Zum Beispiel immer aufessen, freundlich sein, dich "ordentlich" anziehen, nicht aus der Reihe tanzen etc.? Wenn ja, dann gibt es eine gewissen Wahrscheinlichkeit, dass du in solchen Situationen nicht selbst denkst, sondern unreflektierten übernommenen Gedanken folgst. (Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken)
  • Oder würdest du einem attraktiven Menschen direkt sagen, dass du ihn attraktiv findest und ihn nach einem Date fragen? (Die Kommunikation ist frei und offen)

Alle drei Grundüberzeugungen sind hoch gesteckte Anspruchsziele. Sie zu verinnerlichen, kann eine lebenslange Aufgabe sein.


3. Grundüberzeugungen Transaktionsanalyse erklärt

Die Menschen sind in Ordnung: bedeutet, dass jeder Mensch via Geburtsrecht in Ordnung ist. Sein Verhalten kann auch nicht in Ordnung sein. Davon unberührt bleibt in jedem Fall die Person. Gerade in Situationen, wo Menschen es besser wissen, wo jemand Recht haben will, aber auch wo sich jemand klein macht, wird diese Haltung häufig nicht eingenommen. In Transaktionsanalyse Ausbildungen wird trainiert, wie man Menschen mit Respekt auf Augenhöhe begegnet.

Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken: Das bedeutet, dass Menschen die Fähigkeit besitzen ihre aus der Kindheit übernommenen Gedanken zu reflektieren und anhand der Realität im Hier und Jetzt zu hinterfragen. „Das macht man so.“ „Das gehört sich so.“ „Ich suche nach meinem Traumprinzen.“ „Irgendwann werden die Leute schon bemerken wie ich leide”. “Ich muss das durchstehen”. “Dazu habe ich keine Lust”. Dies sind oftmals keine Gedanken, die von Erwachsenen an der Realität im Hier und Jetzt überprüft worden. Es handelt sich um unreflektiert übernommene Überzeugungen aus der Kindheit. Es braucht ein bewusst werden solcher „Einflüsterungen” und eine Überprüfung anhand der Realität, um selbstständig zu Denken. Selbstständiges Denken im Sinne der TA bedeutet sich zu reflektieren und sich eigene Gedanken zu machen, jenseits von Konventionen, moralisch von altem Ballast befreit und anhand einer unverstellten Realität im Hier und Jetzt.

Die Kommunikation ist frei und offen: Das bedeutet, dass Bedürfnisse, Wünsche und Wahrnehmungen frei heraus, direkt angesprochen werden dürfen. Die Idee ist, dass gelernte Beziehungsmuster überwunden und kommunikative Umwege vermieden werden. Beispiel: Jemand verspürt Appetit und möchte etwas Essen gehen. Doch er fragt zunächst sein Gegenüber: „Hast du Hunger?“ Statt das eigene Bedürfnis direkt zu äußern wird ein Umweg gegangen. Das kann langfristig gesehen gefährliche Folgen für Beziehungen haben. Stell dir vor die andere Person sagt. „Nein. Aber danke, dass du fragst.“ - Und widmet sich weiter seiner Arbeit. Es könnte die Gefahr bestehen, dass sich nun Frustration auf der Seite des Hungrigen breit macht, weil sein Bedürfnis nicht gesehen wurde. In TA Ausbildung lernst du deine Bedürfnisse in direkter Kommunikation zu äußern. Du lernst auch andere dazu einzuladen, das Selbe zu tun.


4. Auswirkungen der Grundüberzeugungen

Diese drei Grundannahmen lassen sich kombinieren. Menschen, die mit diesen Haltungen mit anderen in Kontakt treten, werden als klar, selbstbewusst, freundlich und respektvoll wahrgenommen. Sie können auf andere angemessen reagieren und sich gleichzeitig positionieren.

  • Klar (Fähigkeit zu Denken)
  • Selbstbewusst (Fähigkeit zu Denken, Menschen sind in Ordnung)
  • Freundlich (Menschen sind in Ordnung)
  • Respektvoll (Menschen sind in Ordnung)
  • Angemessen agieren und reagieren (Fähigkeit zu Denken, Kommunikation ist frei und offen, Menschen sind in Ordnung)
  • Sich positionieren (Kommunikation ist frei und offen)


>