forsa Studie: Weiterbildung lohnt sich

Das Marktforschungsinstitut forsa hat eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter 20- bis 40-Jährgen durchgeführt. Fazit: Weiterbildung lohnt sich. 

Wer sich weiterbildet erhält tendenziell mehr Gehalt und steigt beruflich auf.

Langfristig gesehen bleibt man konkurrenzfähig.


Studienauswertung 

Nach einer Weiterbildung:

  • sind 45% der Befragten unmittelbar in eine höhere Position aufgestiegen
  • hat ein Drittel eine Lohnerhöhung erhalten
  • erleben 81% eine Kompetenzerhöhung und mehr Sicherheit im Beruf
  • sind 60% insgesamt zufriedener und treten selbstbewusster auf


Am Ball bleiben

Für das Jahr 2015 hatten sich zum Zeitpunkt der Umfrage bereits 31% für ein konkretes Angebot entschieden. 76% der 36- bis 40-Jährigen haben bereits schon einmal Fortbildungen absolviert.


"Walk your talk"

Nicht nur reden, auch machen. Ich (Steffen) bin überzeugt von Weiterbildung. Deswegen nehme ich an mindestens vier Weiterbildungen pro Jahr teil. 2017 waren das:


Erhöhe deine berufliche Kompetenz und stärke dein Selbstvertrauen

Mit dem Grundkurs Transaktionsanalyse kannst du deine Kommunikationsfähigkeiten erhöhen, um noch besser im Beruf zu bestehen.




Forsa befragte im Auftrag des ILS im Februar 2015 in einer repräsentativen Umfrage 1002 Personen zwischen 20 und 40 Jahren aus deutschsprachigen Haushalten. Die Quelle findest du hier.

Summary
Article Name
Transaktionsanalyse lernen - forsa Studie zur Weiterbildung
Description
Das Marktforschungsinstitut forsa hat eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter 20- bis 40-Jährgen durchgeführt. Fazit: Weiterbildung lohnt sich.
Steffen Raebricht
Steffen Raebricht
Transaktionsanalyse-online
Publisher Logo