Babysteps – Schritt für Schritt ans Ziel

Babysteps – Schritt für Schritt ans Ziel

Neulich erzählte ein Freund davon, dass er seine Ziele erreicht, indem er “Babysteps” (Babyschritte) macht. Gemeint ist, dass er große Ziele in viele kleine und diese dann vielleicht noch einmal in konkrete Kleinstziele herunterbricht, damit sie gut zu schaffen sind.

Auf diese Art und Weise kannst Du Dir ziemlich sicher sein, dass Du mit Geduld und Disziplin Dein Ziel erreichen wirst. Denn wenn Du Babystep um Babystep weitergehst ist irgendwann auch die längste Strecke geschafft.

Mit Babysteps entspannt ans Ziel.

Mit Babysteps entspannt ans Ziel.

Wer ein Baby oder Kleinkind schon einmal laufen gesehen hat weiß, dass es in seinem ganz eigenem Tempo läuft. Babysteps zu gehen bedeutet auch in der Geschwindigkeit voran zu kommen, die Dir gut tut. Sicherlich kannst Du Ziele auch mit Druck und Geschwindigkeit erreichen. Doch tust Du das auf Kosten von Gesundheit und Harmonie. Ich bin auch sehr ungeduldig und gebe häufig zu viel Gas. Dann bin ich irgendwann ziemlich ausgelaugt und muss eine Zwangspause einlegen. Blöd. Deswegen versuche ich hinzufühlen und zu erkennen, was meine individuelle Geschwindigkeit ist. Es gelingt mir auch schon öfter. Der Persönlichkeitscoach Jens Corssen sagt: “Verfolge Dein Ziel als ob Du keins hättest.

Du kannst Dir ruhig ein großes und auch weit entferntes Ziel setzen. Es geht darum, dass der Weg dahin in kleinen Schritten gemeistert wird. Noch ein Vorteil kleiner Schritte ist: Du stolperst nicht so schnell.

Beispiel: “Party geben”

Angenommen Du willst eine Party geben. Das ist Dein übergeordnetes Ziel. Dieses kannst Du in verschiedene Teilziele unterteilen.

Party organisieren

Bei diesem Beispiel wären da: Gäste einladen, Vorbereitungen, Abendgestaltung, aber auch Tanzstange und 1000 Luftballons. Du unterteilst solange, bis eine konkrete Tätigkeit am Ende steht. Konkret ist: Informieren über Luftballons. Noch konkreter wäre es, wenn Du schreibst: Qualitätsmerkmale von Luftballons googlen.

Nachdem Du konkrete Schritte aller Teilziele definiert hast, kannst Du diese priorisieren in einer Zeittabelle auflisten. Damit weißt Du, welche Schritte Du zuerst gehen solltest. Im Falle der Party könntest Du Dich als erstes auf einen Termin festlegen und diesen den potentiellen Gästen  mitteilen. Dann hast Du  Zeit Dich um die Gimmicks zu kümmern. Die sind nicht zeitkritisch, wie beispielsweise ein warmes Abendessen. Mit einer guten Planung und heruntergebrochenen Zielen auf eine konkrete Ebene kannst Du Babysteps gehen und kommst entspannt zum Ziel.

Die Tanzstange war natürlich keine reine Erfindung.

Eigens angefertigt für meine Bundeswehr-Abschiedsfeier.

Eigens angefertigt für meine Bundeswehr-Abschiedsfeier.

Leave a Comment:

2 comments
Viola says 9. Januar 2016

Hallo, Steffen, das war eine coole Party.
Und top organisiert. Schön, dass du am Abend so viel Zeit für uns, deine Gäste, hattest.
Deinen Rat für 2016 jeden Tag ein bisschen für mein Projekt zu machen, finde ich gut.
Keep moving forward! ;)

Reply
    Steffen says 9. Januar 2016

    Hallo Viola,
    freut mich, dass Dir beides gefallen hat/gefällt.
    Liebe Grüße, Dein Steffen

    Reply
Add Your Reply