Info-Telefon: 030 469 992 046

Transaktionsanalyse Fernschule

Für Beruf, Privates und Studium

Seitenstruktur

1. Was ist Transaktionsanalyse

Transaktionsanalyse (TA) ist eine Theorie die gut in der Praxis vermittelbar ist. Sie macht individuelle innerpsychische Abläufe und menschliches Miteinander erklärbar, verstehbar und gestaltbar. Du wirst erkennen was in dir, in anderen und während des Kommunizierens vor sich geht und wie du jeden dieser Bereiche entwickeln kannst. Mit ihrer klaren Zielsetzung für menschliche Entwicklung gibt sie dir Orientierung. So kannst Du erfahren wie du dich entwickelt hast und wo noch Potentiale zu holen sind. Durch ihr positives Menschenbild fördert sie echtes Miteinander und setzt auf konfliktfreie Entwicklung.

"Deswegen sehe ich die Transaktionsanalyse als Entwicklungsbeschleuniger."  Steffen Raebricht - Gründer von TA-online

In der Transaktionsanalyse (TA) ist Kommunikation ein wichtiger Betrachtungspunkt für Rückschlüsse. Aus der Analyse von Kommunikationseinheiten, den sogenannten Transaktionen, zieht sie Schlüsse auf die psychische Struktur von Menschen.

Hier habe ich dir ein Video vorbereitet, wo Transaktionsanalyse erklärt wird:

Ihr Kern besteht aus zwei Kernkonzepten, den Ich-Zuständen und den Transaktionen. Wir gehen später auf sie ein.

Die Transaktionsanalyse wurde von Eric Berne Mitte des letzten Jahrhunderts begründet. Mit seinem Buch „Spiele der Erwachsenen“ erregte er internationale Aufmerksamkeit.

Transaktionsanalyse Eric Berne

Eric Berne - der Begründer der Transaktionsanalyse

Die TA hat den Anspruch auf Augenhöhe und in einer verständlichen Sprache mit Klienten umzugehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie oberflächlich oder gar einfach ist. Ihre Konzepte durchdringen Kommunikationsaustausch und Persönlichkeitsstrukturen in der Tiefe.

Die gute Verständlichkeit der Konzepte brachte der Transaktionsanalyse in der aufflammenden Popularität in den USA den Ruf einer "Westentaschen-Psychologie" ein. Etablierte psychologische Schulen schmähten ihre Relevanz und Wirksamkeit. Letztendlich hat sie sich aber, gerade wegen ihrer Wirksamkeit, in der gesamten Welt als eigene psychologische Schule durchgesetzt. Wer sich mit ihr auseinandersetzt erkennt schnell, dass sie alles andere als oberflächlich ist. Ihr herausragender Schatz ist eine Vielzahl von praxisrelevanten Konzepten, die in ihrer Kombination komplexe psychologische Sachverhalte abbilden. Selbst kleinste Kommunikationseinheiten können analysiert werden. Eine Gesamtbetrachtung von kleinen Kommunikationseinheiten lässt dann Schlüsse auf umfassende Beziehungsdynamiken zu.

Mehr Infos zur TA findest du hier...

Jetzt Video "Einführung Transaktionsanalyse" sichern!

2. Grundüberzeugungen

Die Transaktionsanalyse hat mehrere Grundüberzeugungen, von denen drei jedoch schwerpunktmäßig zu nennen sind:

  1. Die Menschen sind in Ordnung
  2. Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken
  3. Die Kommunikation ist frei und offen

Die Grundüberzeugungen klingen zunächst alltäglich und oberflächlich. Jedoch ist ist ihre Umsetzung im Alltag alles andere als banal.

  • Kennst du einen Menschen, bei dessen Anblick du angewidert eine Augenbraue nach oben ziehen würdest? Vielleicht einen Politiker? Nur weil sie schräg, andersartig, unverständlich, sonderbar und unbegreiflich sind, wird ihre Menschenwürde nicht in Abrede gestellt. Gerade wegen dieser Grundhaltung wird die Transaktionsanalyse zu den “Humanistischen Psychologischen Schulen” gezählt. (Die Menschen sind in Ordnung)
  • Oder tust du auch Dinge, die sich „gehören“? Zum Beispiel immer aufessen, freundlich sein, dich "ordentlich" anziehen, nicht aus der Reihe tanzen etc.? (Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken)
  • Oder würdest du einem attraktiven Menschen direkt sagen, dass du ihn attraktiv findest und ihn nach einem Date fragen? (Die Kommunikation ist frei und offen)

Alle drei Grundüberzeugungen sind hoch gesteckte Anspruchsziele. Sie zu verinnerlichen, ist für Menschen eine lebenslange Aufgabe.

Die Menschen sind in Ordnung bedeutet, dass jeder Mensch via Geburtsrecht in Ordnung ist. Sein Verhalten kann auch nicht in Ordnung sein. Davon unberührt bleibt in jedem Fall die Person. Gerade in Situationen, wo Menschen es besser wissen, wo jemand Recht haben will, aber auch wo sich jemand klein macht, wird diese Haltung häufig nicht eingenommen. In Transaktionsanalyse Ausbildungen wird trainiert, wie man Menschen mit Respekt auf Augenhöhe begegnet.

Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu denken: Das bedeutet, dass Menschen die Fähigkeit besitzen ihre aus der Kindheit übernommenen Gedanken zu reflektieren und anhand der Realität im Hier und Jetzt zu hinterfragen. „Das macht man so.“ „Das gehört sich so.“ „Ich suche nach meinem Traumprinzen.“ „Irgendwann werden die Leute schon bemerken wie ich leide”. “Ich muss das durchstehen”. “Dazu habe ich keine Lust”. Dies sind oftmals keine Gedanken, die von Erwachsenen an der Realität im Hier und Jetzt überprüft worden. Es handelt sich um unreflektiert übernommene Überzeugungen aus der Kindheit. Es braucht ein bewusst werden solcher „Einflüsterungen” und eine Überprüfung anhand der Realität, um selbstständig zu Denken. Selbstständiges Denken im Sinne der TA bedeutet sich zu reflektieren und sich eigene Gedanken zu machen, jenseits von Konventionen, moralisch von altem Ballast befreit und anhand einer unverstellten Realität im Hier und Jetzt.

Die Kommunikation ist frei und offen: Das bedeutet, dass Bedürfnisse, Wünsche und Wahrnehmungen frei heraus, direkt angesprochen werden dürfen. Die Idee ist, dass gelernte Beziehungsmuster überwunden und kommunikative Umwege vermieden werden. Beispiel: Jemand verspürt Appetit und möchte etwas Essen gehen. Doch er fragt zunächst sein Gegenüber: „Hast du Hunger?“ Statt das eigene Bedürfnis direkt zu äußern wird ein Umweg gegangen. Das kann langfristig gesehen gefährliche Folgen für Beziehungen haben. Stell dir vor die andere Person sagt. „Nein. Aber danke, dass du fragst.“ - Und widmet sich weiter seiner Arbeit. Es könnte die Gefahr bestehen, dass sich nun Frustration auf der Seite des Hungrigen breit macht, weil sein Bedürfnis nicht gesehen wurde. In TA Ausbildung lernst du deine Bedürfnisse in direkter Kommunikation zu äußern. Du lernst auch andere dazu einzuladen, das Selbe zu tun.

Diese drei Grundannahmen lassen sich kombinieren. Menschen, die mit diesen Haltungen mit anderen in Kontakt treten, werden als klar, selbstbewusst, freundlich und respektvoll wahrgenommen. Sie können auf andere angemessen reagieren und sich gleichzeitig positionieren.

  • Klar (Fähigkeit zu Denken)
  • Selbstbewusst (Fähigkeit zu Denken, Menschen sind in Ordnung)
  • Freundlich (Menschen sind in Ordnung)
  • Respektvoll (Menschen sind in Ordnung)
  • Angemessen agieren und reagieren (Fähigkeit zu Denken, Kommunikation ist frei und offen, Menschen sind in Ordnung)
  • Sich positionieren (Kommunikation ist frei und offen)

3. Transaktionsanalyse Konzepte

Die TA besteht aus zwei Kernkonzepten, den:

  1. Ich-Zustände
  2. Transaktionen

Die Ich-Zustände geben Auskunft darüber, in welchem Denk-, Gefühls- und Verhaltenszustand du und andere sich befinden. Transaktionen beschreiben den Kommunikationsaustausch zwischen den Ich-Zuständen. Im folgenden Bild siehst du eine Möglichkeit, wie die beiden Konzepte miteinander interagieren könnten.

Ich Zustände Transaktionen Transaktionsanalyse

Ich-Zustände und Transaktionen bilden das Fundament aller weiteren transaktionsanalytischen Konzepte. Weitere Konzepte sind:

  • Vertragskonzept
  • Psychologische Grundbedürfnisse
  • Lebensskript der Transaktionsanalyse
  • Drama-Dreieck
  • Psychologische Spiele
  • Maschen und Gefühle (Rackets)
  • Passivitätskonzept
  • Antreiber und Miniskript

Diese Aufzählung ist nur ein Bruchteil der Konzepte und Interventionen. Die TA ist reich an konzeptionellen Entwürfen. Das bedeutet, dass für viele Lebenspraktische Probleme eine entsprechend gute “Landkarte” als Orientierungshilfe parat steht.

Übrigens: Diese TA-Konzepte lernst du im Grundkurs Transaktionsanalyse

Lass uns jedes dieser Konzepte genauer beleuchten:

  • Ich-zustände
  • Transaktionen
  • Vertrag
  • Psy Bedürfnisse
  • Lebensskript
  • Drama-Dreieck
  • Spiele
  • Maschen & Gefühle
  • Passivität​​​​
  • Antreiber

Drama-Dreieck

Drama Dreieck Transaktionsanalyse

Hier erfährst du mehr über das Drama-Dreieck.

Übrigens: Im eBook über's Drama-Dreieck steigst du tief in das Konzept des Drama Dreiecks ein.

Transkript:

Wenn du in deinen Beziehungen mit Kleinkrieg zu tun hast oder bestimmte Situationen immer wieder durchlebst, dann könnte das Drama-Dreieck für dich interessant sein.
In diesem Video klären wir, was das Drama-Dreieck ist. In den folgenden Videos sprechen wir über die Herkunft und Dynamik, die einzelnen Positionen sowie ganz praktische Lösungsansätze, um aus dem Drama-Dreieck auszusteigen oder gar nicht erst hinein zu geraten.

Das Drama-Dreieck wurde von Stephen Karpmen entwickelt und besteht aus den Positionen: Retter, Verfolger und Opfer. Er entwickelte es, indem er Geschichten analysierte und dabei feststellte, dass der Reiz der Geschichte oftmals in einem Rollenwechsel lag.

Das Problem an all diesen drei Rollen ist, dass sie Abwertungen mit sich bringen. Das Opfer wertet sich selbst ab, Retter und Verfolger werten andere ab.
Die Rollen des Drama-Dreiecks lassen also keine Gleichheit zu. Man ist oben auf oder unterlegen. Jedoch ist eine Beziehung auf Augenhöhe essentiell für eine freudvolle Beziehung.

Die drei Positionen des Drama-Dreiecks hören sich vielleicht erstmal ein bisschen übertrieben an. Jedoch passen sie gut auf scheinbar unbedeutende Situationen.

Sie erzählt beim Abendessen vom blöden Arbeitskollegen. Er fängt sofort an Tipps zu geben: “Du musst mal richtig auf den Tisch hauen.” - Sie stimmt uninteressiert zu: “Ja, mhm… das müsste man.” Gleichzeitig merkt sie, dass sie ärgerlich wird. Als er nach dem fünften Tipp fragt, was los sei, entgegnet sie: “Ich habe hier den ganzen Tag Stress und jetzt kommst du mir auch noch besserwisserisch.”
Völlig überrascht ist er gekränkt von ihrer Reaktion. Beide essen genervt und schweigend weiter.

Wie im Beispiel dargestellt, tut sich ein Opfer häufig mit einem Verfolger oder Retter zusammen. Wenn jemand eine dieser drei Rollen besetzt, orientiert er sich nicht an der Gegenwart, er orientiert sich an seiner Vergangenheit - das kann unbewusst passieren.
Menschen besetzen die Rollen im Drama-Dreieck, weil sie eine Menge intensiver Aufmerksamkeit daraus ziehen können.

Zudem können sie ihr eigenes Weltbild über sich und andere bestätigen. Jedoch ist auch sicher, dass diese Menschen in irgendeiner Form verlieren, sei es in Form von schlechten Gefühlen, bis hin zum Beziehungsdrama oder Gerichtssaal.

4. Transaktionsanalyse Fernkurse und eBooks

Minikurs Transaktionsanalyse

Minikurs Transaktionsanalyse (KOSTENLOS!)

Beruflich entwickeln mit Transaktionsanalyse: 3-tägiger Video/Email-Minikurs Transaktionsanalyse
Beim Minikurs Transaktionsanalyse lernst du, wie du, wie du Transaktionsanalyse beruflich nutzen kannst. Vermeide Stress mit Kollegen und setze deine nächste Gehaltserhöhung erfolgreich durch. Trage deine Email-Adresse ein, um am Minikurs Transaktionsanalyse teilzunehmen.



TA-Beginner Transaktionsanalyse

TA-BEGINNER (Video Fernkurs)

Der TA-Beginner ist optimal für Schule und Studium geeignet. Erhalte einen klaren Überblick über die Transaktionsanalyse und lernen ihre beiden Kernkonzepte (Ich-Zustände und Transaktionen) in der Tiefe kennen.



Grundkurs Transaktionsanalyse

Für Beruf und Privates: GRUNDKURS TA (Video Fernkurs) - Bestseller

Im Grundkurs Transaktionsanalyse lernst du alle wichtigen TA-Konzepte kennen und vertiefst sie mit Übungen. So bringst du deine beruflichen Kommunikations-Kompetenzen auf das nächste Level. Integriert ist deine erste TA-Zertifizierung.



Innere Antreiber Transaktionsanalyse

Anti-Stress: INNERE ANTREIBER (Video Fernkurs)

Manchmal sind wir Sklaven geheimer Energieräuber. Sie setzen uns unter Stress. Drehe den Spieß um und lasse sie für dich arbeiten.


eBook Transaktionsanalyse Drama Dreieck ohne Schrift

Dramafreie Beziehungen: DAS DRAMA-DREIECK IN AKTION (eBook)

In diesem eBook erfährst du was du tun kannst, um Drama aus deinen Beziehungen zu verbannen - für Beruf, privat und Partnerschaft


5. Nützliche Links

Hier findest du nützliche Links, um dich weitergehend über Transaktionsanalyse zu informieren. Viel Freude.

Hallo, mein Name ist Steffen Raebricht. Auf dieser Seite möchte ich dir ermöglichen, dich online mit Transaktionsanalyse (TA) zu befassen. Es gibt jede Menge kostenloses Infomaterial rund um die TA für dich. Um tiefer einzusteigen kannst du auch Bücher, Onlinekurse mit offizieller Zertifizierung und Online-Live-Training belegen. Das alles gibt es hier. Hast du einen Wunsch bezüglich der Transaktionsanalyse? Zögere nicht, mir zu schreiben. Ich freue mich darauf mit dir in Kontakt zu treten.
Viele Grüße, Dein Steffen

Artikeldaten:
Transaktionsanalyse
Name des Artikels:
Transaktionsanalyse
Kurzbeschreibung:
Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine Theorie für die Praxis. In diesem Artikel erfährst du alles über diese Methode: Geschichte, Konzepte, Struktur usw.
Autor:
Veröffentlicht:
Transaktionsanalyse-online
Logo:

Leave a Comment: